OnTour: Tripsdrill

Wir haben’s geschafft! Nach gerade einmal einem Monat ist hier die große, die sehnsüchtig erwartete Episode über das Neuheitengespann des Jahres 2020 endlich da! Ach ja, und über den Park drum herum auch.

Ich will mehr wissen!

Spotlight: Battle of the Hanging

Das hier ist Teil drei meiner kleinen Serie zu Achterbahn, die lieber so rumhängen. In Teil 1 habe ich Inverted Coaster vorgestellt, in Teil 2 Suspended Coaster.

Dieser Teil soll sich nun – entgegen dem ursprünglichen Schema dieser Reihe – der Frage zuwenden, inwiefern die dort besprochene Kategorisierung unklug gewählt ist.

Continue reading “Spotlight: Battle of the Hanging”

Spotlight: Inverted Coaster

Das hier ist der erste Teil einer Drei-Episoden-Serie über Inverted- und Suspended-Coaster. Teil 2 wird sich den Suspended Coastern widmen, Teil 3 den Wirrungen um die Bezeichnung und Bauform.

Was ist das?

Inverted Coaster bezeichnet eine Bauform von Achterbahnen. Bei diesen befinden sich die Schienen über den Fahrgästen. Im Gegensatz dazu wird eine „normale“ Bahn als „Sit-Down-Coaster“ bezeichnet.

Der Unterschied zu den ebenfalls „aufgehängten“ Suspended Coastern besteht darin, dass letztere schwingend aufgehangen sind, während Züge von Inverted Coasters (wie ein normaler Achterbahnzug) fest montiert sind. So klein dieser Unterschied auch wirkt, sein Einfluss auf die Achterbahnlayouts könnte kaum größer sein.

Ein Problem, dass sich durch diese und die nächste Folge ziehen wird, ist ein begriffliches: Die Abgrenzung zwischen Inverted- und Suspended Coaster ist in einigen Bereichen verschwommen. Mehr dazu in Folge drei.

Ich will mehr wissen!